Gott hat et­was aus uns ge­macht: Wir sind sein Werk, durch Je­sus Chris­tus neu ge­schaf­fen, um Gu­tes zu tun. Ephe­ser 2,10

Archiv

Frauenfrühstück am 28. April

Frauenfrühstück web

Ga­briele Lins — ein Le­ben mit Hö­hen und Tie­fen, ge­siegt hat im­mer das Gute
und Bes­sere. Von der Fa­bri­kan­ten­toch­ter zur Ge­schäfts­frau und Mut­ter, von
Schö­nem um­ge­ben und im In­ne­ren doch leer und nach der wah­ren Liebe
su­chend. Ge­fun­den hat sie den Gip­fel der Liebe, um zu er­ken­nen, dass sie
von Liebe um­ge­ben ist.

Oft sieht man die Wahr­heit nicht, weil un­ser Hun­ger dem Fal­schen nach­jagt.
Aber, es gibt sie wirk­lich — Hoff­nung und Zu­kunft und diese Ge­schichte ist es wert,
ge­teilt zu wer­den. Sie ist kein Ro­man, son­dern er­fahr­bare Wirk­lich­keit und für
je­den ge­nauso erlebbar.

Ga­briele Lins ist seit vie­len Jah­ren ver­hei­ra­tet, Mut­ter und Groß­mut­ter.
Mit ih­rem Mann hat sie das Haus Im­ma­nuel ge­grün­det, wo sie Men­schen aus
tiefs­ten Nö­ten hilft und sie in ein le­bens­wer­tes Le­ben geleitet.

Alle wei­te­ren In­fos auf un­se­rem Flyer: klick

Teil­nahme nur mit An­mel­dung möglich.

Keine Kommentare möglich.